Ganz einfach Holz spalten mit den HZC Power Holzspaltern

Brennholz herstellen – jeder mit einem Kamin, Ofenheizung oder einer Feuerstelle kennt das Problem: Die Arbeit mit Axt, Hammer und Spaltkeil ist unglaublich anstrengend und schweißtreibend und darüberhinaus ist fertiges Feuerholz auch noch teuer. Holzspalter sparen daher Kraft, Zeit und Energie.

Stehender oder Liegender Holzspalter?

Ein großer Vorteil: Bei HZC Power müssen Sie sich nicht entscheiden. Fast alle unsere Modelle können sowohl Liegend als auch Stehend benutzt werden. Durch einen simplen Kippmechanismus sind die Spalter schnell von einer Position in die andere gebracht. Unsere 22 t Holzspalter verfügen sogar über eine hydraulische Positionsverstellung.

Aber was ist jetzt eigentlich ein liegender und stehender Holzspalter? Bei einem liegenden Holzspalter wird das Spaltgut waagerecht (horizontal) auf den Spalter gelegt. Einige Holzspalter haben hierfür einen Stammheber, damit das Holzstück nicht aus eigener Kraft hochgehoben werden muss. Das Spaltkeil fährt anschließend horizontal den Spalter entlang und drückt das Spaltgut auf die Arbeitsplatte.
Bei einem Stehenden Holzspalter fährt das Spaltkeil senkrecht nach unten in Richtung des Bodens. Somit befinden sich das Spaltgut weiter unten und muss nicht hoch gehoben werden.

Wieviel Spaltkraft benötigt mein Holzspalter?

Einen Einfluss auf die benötigte Spaltkraft haben die Holzhärte aber auch die Spaltlänge und der Durchmesser des Spaltmaterials. Für eine größere Menge Holz z. B. für regelmäßiges Heizen der eigenen Vier-Wände kann sich ein größeres Modell im Bereich von 18 -25 t Spaltkraft besser eignen. In professionellen Betrieben werden meistens Holzspalter über 30 t Spaltdruck verwendet. Mit diesen Maschinen kann massives Hartholz zerteilt werden.

Um die richtige Spaltkraft Ihres zukünftigen Holzspalters auszuwählen sollten Sie sich überlegen welche Art von Holz in welchen Mengen gespalten werden soll! Achten Sie auch auf die Angaben bezüglich maximaler Spaltlänge und maximaler Durchmesser des Spaltmaterials.

Welches Hydrauliköl für Holzspalter?

Für die Erstinbetriebnahme und auch später muss das Hydrauliköl in Ihrem Holzspalter wieder aufgefüllt werden. Fast alle unsere Maschinen benötigen ein HLP 46 Hydrauliköl. Dieses wird bei Holzspaltern für die Erstinbetriebnahme auch mitgeliefert.

Nach dem Auffüllen muss der Motor ca. 1 Minute laufen und der Handhebel sollte betätigt werden, sodass der Spaltkeil vor- und zurückfährt. Füllen Sie nach der Minute erneut Hydrauliköl nach. Lassen Sie erneut den Motor laufen und betätigen Sie den Spalter ein paar Mal, damit das System entlüftet. Anschließen ist der Holzspalter betriebsbereit.

Was kostet ein Holzspalter?

Unsere Holzspalter mit Benzinmotor fangen bei ungefähr 1700 Euro an und erreichen einen Maximalpreis bei circa 3700 Euro. Dabei variiert sowohl Ausstattung, als auch Spaltkraft und max. Spaltlänge enorm. Unsere 22 t Holzspalter mit hydraulischer Positionsverstellung sind beispielsweise teurer als unser 30 t Holzspalter mit Tisch. Bedenken Sie beim Kauf unbedingt Ihre individuellen Bedürfnisse und kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen.

Zubehör für Holzspalter

Für unsere Holzspalter bieten wir unterschiedliches Zubehör und Ersatzteile an. So finden Sie sowohl passende Hydraulikpumpen, als auch externe, zusätzliche Drehteller bei uns im Sortiment.

Besonders beliebt sind unsere Spaltkreuze für Holzspalter. Mit einem  Spaltkreuz wird das Holz nicht nur halbiert, sondern direkt geviertelt. So erreicht man schneller die notwendige Größe der geschnittenen Holzstücke für den ein oder anderen Kamin.

Bei der Vierteilung kann das Holz in verschiedene Richtungen abplatzen – auch in Ihre Richtung. Daher ist Vorsicht geboten und Sie sollten sich, wie beim generellen Umgang mit Holzspaltern, mit passender Arbeitskleidung und -ausrüstung ausstatten.

Welcher Holzspalter ist der Beste?

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Holzspalters unbedingt auf die benötige Spaltkraft, die notwendige Spaltlänge und auf die Härte des Holzes, das Sie spalten möchten. Ebenfalls überlegen Sie sich, welche Merkmale der Holzspalter weiterhin mitbringen sollte: Einen Drehteller, Tisch oder Stammheber? Nur so sind Sie nachher mit der Ergebnis und Schnelligkeit des Holzspalters zufrieden.

Unsere Holzspalter weisen keine Straßenzulassung auf, sind aber im Privatgelände gut mit der Anhängerkupplung transportierbar. Für den generellen Transport können Sie einfach auf einen Anhänger geladen werden.

Sie benötigen weitere Beratung? Melden Sie sich gerne bei unserem Kundenservice.

Antrieb
Spalterart
Spaltkraft
Spaltlänge

Es wurden keine Produkte zu Ihrer Auswahl gefunden.

Navigation

Mein Warenkorb

Schließen
angesehen

kürzlich angeschaut

Schließen

Schnellansicht

Schließen

Kategorien

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Datenschutzeinstellungen gespeichert!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

Wir nutzen WooCommerce als Einkaufssystem. Für die Warenkorb- und Bestellabwicklung werden 2 Cookies gespeichert. Diese Cookies sind unbedingt erforderlich und können nicht deaktiviert werden.
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren